portugiesische Atlantikküste
portugiesische Atlantikküste
on the road again
on the road again

2019 - Portugal - März

2.3.2019 - Gestern abend bin ich mit Bettina und Ali Essen gegangen, das machen wir seit ein paar Jahren um diese Zeit.

Morgen gehe ich nochmals mit nach Melides - Sonntag-Nachmittag-Markt und -treffen.

.4.3.2019 - Inzwischen ist es Fastnacht und ich werde morgen weiterziehen.

5.3.2019 – Dienstag

Heute verabschiedete ich mich von Bettina uns Ali, ich musste mal wieder einen Ortswechsel haben und bei dem schlechten Wetter bot es sich an.

Zunächst nach Sines, Gas tanken und dann noch zu Continente und ein bischen einkaufen. Ich habe dann auf dem PP noch zu Mittag gegessen und das Wetter wurde immer schlechter: Sturm und Regen.

Ich habe mir überlegt, nach Cabo Sardao zu den Störchen zu fahren, ich stellte mich auf den kleinen PP hinter dem Leuchtturm neben dem Wäldchen, da war man von dem stürmischen NW-Wind ein wenig geschützt. Es gab noch 1 WoMo, das stand 100 m weiter auf dem anderen kleinen PP. Das Auto hat gewackelt vom Sturm aber ich habe doch gut geschlafen.

 

6.3.2017 - Geburtstag

Am nächsten Morgen war es immer noch stürmisch, da habe ich erst mal ausgiebig gefrühstückt und mittags kam immer mal wieder die Sonne durch, es wurde immer heller und ich wagte einen Spaziergang zu den Klippen mit den Störchen. Der Wind war so, daß man das Gefühl hatte, man müsse sich mit den Füssen am Boden festkrallen um nicht verweht zu werden. Nach Rückkehr zum Womo beschloss ich, nicht hier meinen Ganzen Geburtstag zu verbringen, sondern nach Amado zu fahren und in dem schönen Restaurant auf den Klippen essen zu gehen. Vielleicht kann ich ja dort dann auch übernachten.

Es hat geklappt, ich durfte dort bis zum nächsten Tag stehen und genoss die wunderschöne Aussicht. Der Himmel war inzwischen wieder weitestgehend blau, der Sturm tobte immer noch, aber ich hatte einen geschützten PP. Um 7 Uhr ging ich mit mir zum Geburtstagsessen, genoss es sehr, hatte viel zu viel bestellt.

7.3.2019

Ich bin dann ohne zu frühstücken zum Amado-Strand gefahren und habe nach ausgiebigem Frühstück einen Spaziergang zum Strand gemacht. Inzwischen fest in Surfer Hand. Hier hat mich letztes Jahr die Polizei weggeschickt, ich weiss nicht ob ich hier eine Nacht bleibe. An der Stelle wo ich stand – der Platz mit dem schönsten Blick auf die Bucht – ist nach wie vor mit WoMos belegt. Abends waren dann fast alle weg, denen hat der Sturm nicht gefallen.

8.3.2019 - Ich bin geblieben, neben mir andere Deutsche und ich habe ruhig geschlafen. Heute habe ich dann schon früher gefrühstücht und bin um halb 10 losgefahren nach Sagres, wo ich Renate EL von den Sternen getroffen habe am Cabo Vincente. Wir haben uns auf dem PP am Fortaleza getroffen und wollen heute Abend zusammen Essen gehen. Sie lebt ganz in ihrem Womo und reist demzufolge das ganze Jahr.

Sagres

9.3.2019 – Fortalezza Sagres

Habe mit Renate das  Fortalezza besichtigt, ein schöner 2stündiger Spaziergang. Dann sind wir umgezogen in die Nähe der Information wo wir den Nachmittag und die Nacht verbrachten.

in Luz

10.3.2019 – weiter nach Luz

Heute am Sonntag fahre ich, nachdem ich eingekauft und Wasser getankt habe zu meinem Lieblingsplatz nach Luz. Hier bleibe ich über Nacht und entschliesse mich, für 1 oder 2 Tage zum CP Valverde zu fahren, duschen und aufladen, es ist sehr warm.

 

 

12.3.2019 – Ponta Piedada

Es sind 2 Tage auf dem CP geworden, ich fahre zur Ponta Piedada – ein Muss – und treffe dort Eva und Karlheinz aus Dortmund, die ich schon in Amado und Sagres getroffen habe. Wir fahren zusammen zu meinem Lieblingsplatz in Luz zum Übernachten, nach einem schönen Spaziergang.

Zwei Tage in Luz mit Eva und arlheinz 14.3.2019

16.3.2019 Nochmals in Ferragudo ebenfalls mit Eva und Karlheinz

15.3.2019 – Ferragudo

Wir fuhren zusammen zum Stellplatz in Ferragudo und wollten da 2 Tage bleiben. Am nächsten Tag gings mit dem Rad nach Portimao zum Praia da Rocha und danach wollten Eva uns Karlheinz unbedingt ins Hallenbad in Portimao. Ich ging mit um zu duschen, dann gings zurück auf den SP und am nächsten Morgen einkaufen um dann Mittagessen bei Arade.

 

Salgados

17.3.2019 – Praia Grande

Wir fuhren weiter, Karlheinz wollte nach Salgados und wir sind schließlich in Praia Grande geblieben nahe der Lagune von Salgados. Eva und Karlheinz sind ganz drumherum gelaufen, sie haben deshalb auch die Vögel etwas näher gesehen.

Die beiden wollten sich am nächsten Tag verabschieden und ich wollte auf den Foia-Gipfel – 900m hoch  -  fahren.

19.3.2019 – Foia

Bei wirklich schönem Wetter bin ich auf dem Foia, genieße die Rundumsicht und beschliesse, über Nacht hier zu bleiben. Am Brunnen habe ich schon meine Wasserkanister mit dem – laut Werner – besten Wasser Portugals gefüllt.

 

20.3.2019 – Monsaraz

Heute habe ich einen Fahrtag, denn ich fahre über 200 km zum Alqueve-Stausee unterhalb von Monsaraz.

Dort treffe ich Renate-EL wieder und wir verbringen an diesem wunderschönen Fleckchen Erde zwei schöne Tage. Dann fährt Renate weiter nach Spanien und mein nächstes Ziel ist Beira-Marvao bei Annik und Rudi.

 

22.3.2019 – Beira-Marvao

Hier werde ich nun an erster Stelle die Ruhe geniessen, evtl. ein bischen Rad fahren usw…………….

27.3.2019 - Ich bin jetzt seit ein paar Tagen auf dem Camping bei Annik und Rudi. Erhole mich ein bischen vom Reisestress, lesen, das Wetter geniessen, usw. Am Samstag werde ich wahrscheinlich weiterfahren, vielleicht nochmals zu Bettina für 2 oder 3 Tage, bevor ich nordwärts ziehe.

27.3.2019 – Beira-Marvao

Ich habe eine schöne anstrengende Radtour von 21 km gemacht, über Beira, nahe der spanischen Grenze nach Baretos und zurück zum Camping. Ich war über 2 Stunden unterwegs bei schönstem Wetter, ohne Autos zu begegnen, es war sehr ruhig.